Rubrikenbild Young Rebels

Turniersiegerbesieger belegt Platz 2 beim 5. sächsischen Blindenfußball-Cup in Leipzig

Die Blindenfußballer des FC St. Pauli haben den zweiten Platz beim 5. sächsischen Blindenfußball Cup in Leipzig erspielt und errungen.

Ungeschlagen und im Turnierverlauf ohne Gegentor, gelangen Siege gegen das neu formierte Blindenfußball Team vom 1.FC Lok Leipzig, und ein umkämpfter 1:0-Sieg gegen den später erfolgreichen Titelverteidiger Avoy MU Brno.

Die Spiele gegen Chemnitz und Krakau blieben beide torlos. Der Jubel des polnischen Teams nach dem Abpfiff im Spiel gegen den FC St. Pauli war süß saurer Lohn für die agil spielenden und ansehnlich kombinierenden Kiezkicker.

Sven Gronau (FCSP) wurde von den anderen Teams zum besten Torwart, und Paul Ruge (FCSP) zum besten Feldspieler des Turniers gewählt.

Abseits vom sportlichen Teil gab es noch einen weiteren Programmpunkt: Am Samstagnachmittag wurden die Teams von Mitgliedern des Bürgerkomitees durch das Museum „Runde Ecke“ geführt. Dort hatte die Leipziger Bezirksverwaltung für Staatssicherheit ihren Sitz. Es war erschreckend zu erfahren, wie menschenverachtend, umfassend, und perfide die Bürger eines Landes ausgehend von einer Partei Doktrin bespitzelt, genötigt, erpresst und bedroht, und auch damit ihrer Freiheit beraubt wurden.

Fotos: Susanne Ottens