Rubrikenbild Fan- & Vereinskultur
Artikelbild Supportgruppen: Supportblock Gegengerade

Supportgruppen: Supportblock Gegengerade

Wer ist eigentlich dieser Supportblock?

Der Supportblock ist weder Fanclub noch verschworene Gemeinschaft: Wir sind einfach ein kleiner Haufen Fans, die es laut und bunt lieben! Choreos lassen unsere Herzen höher schlagen und Gegentore halten uns nicht vom Singen ab. Einige von uns sind in Fanclubs organisiert, andere sind Teil der „unorganisierten“, aber nicht minder tatkräftigen Fanszene. Mal sind wir 5, mal sind wir 40. Mitgliederausweise gibt es nicht – machst du mit, bist du Teil des Supportblocks.

Warum gibt es den Supportblock?

Die Gegengerade war einst Keimzelle der aktiven und lauten Fankultur beim FC St. Pauli – seit dem Umzug von USP auf die Südkurve war davon allerdings immer weniger zu spüren. Der Supportblock wurde 2012 als ein Versuch gegründet, die Gegengerade mit neuem Leben zu füllen: Alle, die Lust auf mehr haben, sollen dort einen Anlaufpunkt finden und die Möglichkeit, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen, was den FC St. Pauli ein Stück liebenswerter macht.

Was macht der Supportblock denn nun genau?

Bei Heimspielen: In Block D ein Supportinselchen bilden, singen und hüpfen und auch mal die Trommel auspacken.

Auswärts: Ein bisschen Südkurvenfeeling genießen.

Drumherum: Choreos vorbereiten, über Fußball quatschen, Biere trinken, in der restlichen Fanszene mitmischen, Tresenschichten, Kontakte und Freundschaften (auch Richtung Süd- und Nordkurve) pflegen.

Wie kann ich beim Supportblock mitmachen?

Wenn du auch Lust darauf hast, an einer lauten und bunten Gegengerade mitzuwirken, schreib uns am besten einfach an.  Wir sagen dann Bescheid, was als Nächstes ansteht – ob Stammtisch, Tresenschicht, Choreotreffen oder was auch immer – und dann kannst du vorbeikommen und uns kennenlernen. Wir freuen uns über Unterstützung und sind lieb, also bitte nicht schüchtern sein!

Kontakt:

kontakt@supportblock.de

https://www.facebook.com/Supportblock/